Gymnastizieren statt Dressieren
Aktuelles

Auf meiner Facebook-Seite finden Sie die aktuellsten Hinweise meiner beruflichen Tätigkeit.

 

Pferd & Jagd 2016

Sehr dankbar bin ich, dass ich Sikorei auf dem Stand von Equimondi präsentieren durfte. Sikorei wurde viel genutzt und es war beeindruckend, wie sich die Reiterinnen und Reiter dank der dynamischen digitalen Satteldruckmessung der Fa. Medilogic überprüfen und mit dem Mobilisierungsprogramm verbessern konnten. Ich hoffe, die Verbesserungen kommen der weiteren Arbeit mit dem Pferd entgegen.

Die Nutzung von Sikorei wurde mit einem freiwilligen finanziellen Beitrag belohnt, am Sonntag konnten wir eine beachtliche Summe an den Verein PBJ e.V. auf dem Therapiehof Holenberg weiterleiten.

 Auch hierfür allen beteiligen Messebesuchern ganz herzlichen Dank!

 

 

 

Sikorei bietet die Möglichkeit, die korrekte Hilfengebung beim Schritt reiten zu routinieren, gleichzeitig kann man sich mit dem Druckbild überprüfen, ob die Hüfte beim "Treiben" neutral bleibt im Pferderücken.

 

 

Unter Anleitung erfolgten kleine Postitionsveränderungen, der Effekt war direkt zu sehen.

 

Die kurzen Ausführungen über den Unterschied zwischen Vorwärts-Abwärts und Dehnungshaltung stießen auf großes Interesse. Den Inhalt dieses Vortrages finden Sie hier

 

 

 

 

Pferd&Jagd 2015

 

Fachgespräche auf dem Stand von

Du und Dein Pferd

 

wo die Experten von Equimondi als kompetente Ansprechpartner vertreten waren

 

 

 

 

 

 

 

Die intensive Zusammenarbeit mit FEI-Vet Martin Grell, Geschäftsführer der ProSAANI GmbH, ermöglichte mir wieder mal, im Hippoforum der Hippologica Vorträge zu halten und aus verschiedenen Blickwinkeln nicht nur die klassische Reitlehre zu analysieren. 

 

 

 Foto: Susan Pickers

 

 

Fotos: Beke Lichtenberg

Der Vortrag über die Zusammenhänge von klassischer Reitlehre und therapeutischer Arbeit nach Welter-Böller offenbarte leicht nachvollziehbare Anwendungen für jeden, auch ohne therapeutische Ausbildung.

 

 

Die Präsentation des Heubutlers war ein voller Erfolg.

Mehr dazu auf der Seite der Pferdebutler

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Elena Bader und ihre Freundin Hero (beide vom Parelli Instruktoren Team) zeigten mit ihren Pferden, dass die Geschichte von "Uwe" keine graue Theorie ist, sondern die Natur tatsächlich alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, um dem Pferd zu ermöglichen, den Rücken aufzuwölben.

 

 

 

 

 

Sehr beeindruckt waren wir von der reiterlichen Arbeit der Pferde bei der Bundespolizei.

Alle Hürden nehmen und dabei auch durchs Feuer gehen. Hier wurde deutlich, welch ein zuverlässiger Kamerad das Pferd sein kann.

 

Solide reiterliche Arbeit und intensive Beschäftigung schaffen Vertrauen und Selbstvertrauen.

 

 

Das Ansteuern einer simulierten Demonstrantengruppe.

Nach Darstellung der Polizei auch im Einsatz die typische Reaktion. Deeskalation dank der Pferde!

 

 

Bleibt zu hoffen, das die Pferdesteuer sich nicht durchsetzt, denn sie würde die Basis deutlich schwächen, an der die vielen positiven

Effekte des Pferdes auf den Menschen eingesetzt werden.

^